Überlegener Gaisberg-Sieg von Sabine Hofer

Beim Gaisberg-Race (8km/1110 HM) im Rahmen des Salzburg Trailrunning Festivals hat Sabine Hofer einen klaren Sieg gefeiert. Sie holte sich Platz eins in 1:23:16 Stunden mit mehr als fünf Minuten Vorsprung auf die Zweitplatzierte, Luisa Beck (GER). 

Beim Panorama-Trail (6,4 km/170 HM) über den Mönchsberg holte Wally Hosp in 35:23 Min. Platz acht und den Sieg in der Klasse Masters 1 w. Platz 9 in der Frauenwertung (Dritte E 1 w) gab es für Iris Hosp beim Nightrun (5,5 km/80 HM) in 24:17, Mark Geppert belegte in 21:11 Platz 10 in der Klasse E2 m. 


Wir gratulieren Monika Staggl zum 70er!

Monika Staggl, Gründungsmitglied und Kassierin des LAC Salzburg feiert heute (19.10.2021) ihren siebzigsten Geburtstag. Dazu gratulieren wir alle ganz herzlich!

Monika hat für den LAC Salzburg unzählige Laufsiege erreicht. Unvergessen natürlich der Masters Europameistertitel (W 45) in Cesenatico (It) mit einer Marathonzeit unter 3 Stunden. Monika ist nicht nur im Vereinswesen des LAC höchst aktiv, sondern auch im Salzburger Leichtathletikverband (ÖLV-Kampfrichterin, Schiedsrichterin und Lauf- und Berglaufreferentin).

Wir alle vom LAC Salzburg wünschen dir, Monika, noch viele, viele gesunde Jahre. Bleib weiterhin so umtriebig und begleite uns bei (Lauf)-Reisen.


Gratulation an Alvina

Blumen von LAC-Salzburg-Obmann Ferdinand Gugenberger bekam unsere Marathon-Queen von Berlin überreicht.  Alvina "Bekele" Tasdemir plant nach ihrem erfolgreichen Finisher-Debüt am Brandenburger Tor bereits die nächsten großen Aufgaben.


Iris und Wally Hosp beim Lauf.Sport.Fest stark

Gleich doppelt am Start waren Iris und Wally Hosp beim Lauf.Sport.Fest.Salzburg.  Beim Frauenlauf über 5,5 Kilmeter gab es einen Top-Ten-Platz für Iris. In 23:28 Minuten wurde sie Neunte. Wally kam in 25:13 als 15. ins Ziel. 

Im Halbmarathon entlang der Salzach belegte Iris in 1:38:20 Std. den hervorragenden fünften Gesamtrang. Wally finishte in 1:55:15. 


LAC-Läuferin Alvina Tasdemir läuft in Berlin 3:30:24

 

Ganz hervorragend abgeschnitten hat Alvina bei ihrem erst zweiten Marathon am Sonntag in Berlin (den ersten Anlauf vor einigen Jahren musste sie abbrechen).

Trotz ungünstiger Startposition in einem hinteren Block und damit verbundenem Zick-Zack-Lauf auf den ersten Kilometern konnte sie in einem sehr gleichmäßigem Rennen ihr Ziel fast punktgenau erreichen.

Im 4-Monate Trainingsplan (ausgearbeitet von Obmann Ferdinand) stand als Wunschmarke: 3:29:59 Stunden.

Die 3:30:24 (netto) bedeuteten Platz 91 in der W 35.

Ein Magenproblem auf den allerletzten Kilometern kostete noch etwas Zeit. Aber mit ihrem eigentlichen Marathon-Debut war Alvina mehr als zufrieden.

Jetzt freut sie sich noch auf das eine oder andere Straßenrennen über deutlich kürzere Distanzen.

Wir gratulieren herzlich!      


Mitmachen beim Charitylauf "One Mile for a Smile"

Am 2. Oktober findet im Rahmen des Salzburg Marathons der Charitylauf „One Mile for a Smile" statt. Dabei handelt es sich um einen integrativen Lauf mit einer Distanz von 1,6km (einer Meile) bei dem jede/r teilnehmen kann. Die Austrian Doctors freuen sich Charitypartner für diesen Lauf zu sein. Gegen eine Spende (Empfehlung von 20€, bei einer größeren Gruppe ist auch ein geringerer Betrag möglich) kann bei den Austrian Doctors eine Startnummer erworben werden. Damit kann man am sportlichen Event teilnehmen, die Projekte in Afrika und Asien unterstützen und jede Menge Spaß haben.  Mehr Informationen gibt es auf der Homepage der Austrian Doctors. 

 


Mark Geppert läuft in Wien zum Vize-Landesmeistertitel

Beim Vienna City Marathon, dem ersten großen Stadtmarathon nach langer Coronapause, lief Mark Geppert in 3:41:52 Stunden ins Ziel. Hinter Marathondebütant Hans-Peter Innerhofer (2:32:52) bedeutete das Rang zwei und Silber in der Salzburger Landesmeisterschaftswertung.  Erster Gratulant im Ziel war LAC-Obmann und SLV-Präsident Ferdinand Gugenberger, der die Medaillen überreichte. 


COVID-19 Pneumonie und "Lungenfitness" im Leistungsport

Weitere interessante Erkenntnisse der Covid-19-Forschung von Norbert Hofstätter:
Covid-19 mit Lungenbeteiligung: Im Rahmen der Covid-Pneumonie wird - im Rahmen des körpereigenen Regenerationsversuchs des entzündeten Lungengewebes - vermehrt Kollagen aufgebaut und der Anteil der Gasaustauschflächen (Alveoli) damit reduziert. Das erklärt, warum bei manchen Patienten die Erschwernis beim Atmen (schnelle Atemnot bei Belastung) über Wochen, Monate oder sogar dauerhaft anhält. Eine Karriere als Leistungssportler oder als unter körperlicher Belastung arbeitender Mensch ist damit wohl dauerhaft vorbei, wenn die Lunge betroffen ist - was bei ca. 20% der Covid-19 Infektionen bei Erwachsenen zutrifft. https://www.mdpi.com/1422-0067/22/14/7498 
Im Bild: die nicht gefüllten = weißen Flächen sind die Gasaustauschbläschen = Alveoli, nach Covid-Lungenentzündung stark reduziert.


Vorstand bei LAC-Jahreshauptversammlung bestätigt

Die Geselligkeit kam nicht zu kurz bei der Jahreshauptversammlung des LAC Salzburg in Eders Bierheuriger. Der Vorstand wurde in seinen Ämtern bestätigt.


Alvina Tasdemir gewinnt den Murtal-Panoramalauf 

In guten 1:38:12 Stunden über die Halbmarathondistanz holte sich die LAC-

Salzburg-Läuferin Alvina Tasdemir nicht nur den Damensieg, sondern wurde auch insgesamt

Dritte.

Bei schwülem Wetter ist Alvina den virtuell ausgetragenen Lauf großteils entlang der Salzach und Saalach gelaufen.

Über 10 km waren Ferdinand und Monika dabei.

Hoffentlich gibt es bald wieder reale Läufe - gerne auch im schönen Murtal.

Der Wachau-Marathon 2021 wurde heute leider abgesagt.


Sabine und Norbert lassen mit ihren Forschungserfolgen aufhorchen

In die Covid-19-Forschung haben sich unsere Mitglieder Sabine Hofer und Norbert Hofstätter vertieft. Dabei kamen die beiden Biowissenschafter zu ganz neuen Erkenntnissen über die Ansteckungswege - nachzulesen auf den Innovationsseiten der "Salzburger Nachrichten". 


 

LAC-Trainingsgruppe in Feistritz hochmotiviert

Ein intensives Programm spult ein LAC-Team im Trainingslager in Feistritz ob Bleiburg (Kärnten) ab. Ab 7 Uhr früh wird täglich gearbeitet: Laufen, QuiGong, Hallentraining, Radtouren, Hallenhockey, Bogenschießen, Blind-Lane im Wald stehen auf dem Programm. Und danach verdientermaßen viel Kulinarik. 


Alvina will es wissen

Unser LAC-Neuzugang aus dem Vorjahr, Alvina Tasdemir, trainiert fleißig nach

dem Halbmarathon-Trainingsplan von Ferdinand.

Monika und Ferdinand konnten sich bei einem Intervalltraining in Rif von den

Fortschritten selber überzeugen.

Ganz großes Ziel von Alvina ist im Herbst der Berlin Marathon. Da soll es

dann deutlich unter 3:30 Stunden gehen.

 


Der LAC gratuliert Iris Hosp 

Unser Clubmitglied Iris Hosp hat den Studiengang „Master of Science – Sportphysiotherapie“ an der Uni Salzburg erfolgreich abgeschlossen. Bei der Masterarbeit standen auch einige LAC-Mitglieder als Probanden zur Verfügung. Diese konnten sich in der Sportpraxis-Salzburg  selber überzeugen, dass Iris dort einen tollen Job macht. Bei der Österreichischen Meisterschaft der U18/U23 vom 11. bis 13. Juni im ULSZ-Rif wird Iris die jungen Athlet/innen betreuen. 
Herzliche Gratulation Iris!


Ferdinand Gugenberger übernimmt SLV-Präsidentschaft

 

Mit Jahresbeginn 2021 hat unser Obmann Ferdinand das Präsidentenamt des Salzburger Leichtathletikverbandes von Dietmar Kurz übernommen. Dietmar bleibt als Vizepräsident dem SLV erhalten.

In einer nicht ganz einfachen Zeit wurden dank der Unterstützung des tollen SLV-Teams (mit dabei auch einige LAC-Mitglieder) bereits drei kleine Indoor-Meetings für die Kaderathlet/innen abgehalten.

Mit der ASVÖ-Trophy Mitte April 2021 gelang eine erste Outdoor-Veranstaltung unter strengen COVID-Schutzmaßnahmen, bei der der SLV den Veranstalter ASVÖ kräftig unterstützte.


Leichtathleten des Jahres: Platz vier für Sabine Hofer

Auch 2020 zählte Sabine Hofer vom LAC Salzburg zu den besten Masters-Athletinnen Österreichs. Bei der Wahl zu den Leichtathleten des Jahres des ÖLV belegte sie den vierten Platz. Marianne Maier aus Vorarlberg war auch heuer wieder Siegerin, Rang zwei ging an die 100-jährige Elfriede Fuchs aus der Steiermark, Dritte wurde Berta Tischlinger (OÖ). 

Leichtathletin des Jahres wurde Ivona Dadic, Leichtathlet des Jahres Lukas Weißhaidinger knapp vor Peter Herzog (Union Salzburg LA). Spitzenplätze gab es auch für Inge Grünwald (Siebente/Nachwuchs weiblich) und Heimo Viertbauer (Sechster/Masters Herren). Der LAC Salzburg gratuliert allen Ausgezeichneten herzlich! 



Eine schöne Adventzeit!

Der LAC Salzburg wünscht schönen Advent mit dem ASVÖ-Adventkalender. Schaut jeden Tag hinein und entdeckt interessante Überraschungen! 


LAC-Gipfeltreffen auf dem Gaisberg

Eine LAC-Abordnung nützte das prächtige Herbstwetter für eine Wanderung auf den Gaisberg. Sonnige Grüße an alle Laufsportfreunde!