Salzburg Trailrunning Festival: Medaillenregen für den LAC

Bei traumhaften Wetterbedingungen und einem pünktlichen Startschuss beim Dom im Herzen der Salzburger Altstadt ging es für die Trailläufer am Sonntag beim Gaisbergrace (12,5 km, 1.200 Höhenmeter) gleich zur Sache: über die Imbergstiege an der Stadtmauer entlang über den Kapuzinerberg, nachfolgend im Direktanstieg auf den Kühberg, an der Gersbergalm vorbei auf die alte Bahntrasse, rüber zum Stefaniesteig und rauf zum Gaisbergrundweg mit finalem Anstieg über den Büffelsteig zum Sender auf der Gaisbergspitze. Sabine finishte in 1:40:41 Stunden und in sicherem Abstand vor der nächstfolgenden Trailläuferin Julia Fedrizzi (1:46:12). Bei den Herren ging der Sieg an Alexander Knoblechner (Lauftreff Nußdorf, 1:19:30).


Einen wahren Stockerlplatzregen bescherten dem LAC Salzburg das „Familienteam“ Hosp. Nach drei Medaillen am Freitag beim City Night Run (Wally Hosp Gold Masters 2, Iris Hosp Silber Elite 1 , Klaus Hosp Bronze Masters 2) beflügelt, wurde auch am Samstag beim Panoramatrail (8 km) gleich nochmals Siegerluft geschnuppert: Wally und Klaus holten sich gleich nochmals Silber in der Klasse Masters 2.

Stockerlplatz für Wally Hosp beim Wolfgangseelauf

In 51:02 Minuten holte Wally Hosp beim 10-km-Uferlauf im Rahmen des Wolfgangseelaufs den dritten Platz in der Klasse W55. Klaus Hosp lief in 50:10 auf Platz 17 in der M55. 

 Sieg beim Jedermannlauf und Halbmarathon-Landesmeistertitel

Den 29. Landesmeistertitel holte sich Sabine Hofer beim Salzburger Jedermannlauf. Sie gewann in 1:26:23 Stunden und war damit viel glücklicher als über den Lauf vor drei Wochen bei der Masters-EM in Venedig:

 

  "Dort war es 30 Grad heiß, die Zeit trotz der Silbermedaille nicht wirklich zufriedenstellend", erklärte sie im Ziel auf dem Universitätsplatz. Mit persönlicher Bestzeit von 1:28:44 hat Mark Geppert den Halbmarathon auf Platz 26 und als Achter der Landesmeisterschaft beendet. 

Landesmeistertitel im Doppelpack 

Ihre Landesmeistertitel Nr. 27 und 28 holte Sabine Hofer in Rif über 5000 Meter (19:53 Min.) sowie beim erstmaligen Antreten über 1500 Meter. Diese Wettkämpfe sollten die finale Leistungsbestimmung als Vorbereitung für die im September in Italien stattfindende Masters-EM sein. Die 1500er-LM erwies sich als taktisches Rennen und war somit alles andere als ein klarer Start-Ziel-Sieg für Sabine. Erst in der letzten Runde startete Sabine aus der zweiten Position einen Angriff und distanzierte die deutlich jüngeren Herausforderinnen mit einer Endzeit von 5:24 Min.

 

Mark Geppert bestritt ebenfalls die 5000 Meter, kam aber an seine persönliche Bestzeit nicht ganz heran. Er finishte auf Rang 5 in der Landesmeisterwertung.

 

Sabine Hofer bei Berglauf-LM nur knapp geschlagen 

Sabine belegte bei den Berglauf-Landesmeisterschaften in Rauris den sehr guten zweiten Platz.

In 51:02:70 Min. verlor sie auf der selektiven Strecke zur Hochalm (7800m, 840 HM) nur 30 Sekunden auf die Siegerin Miriam Popp (Sportunion Rauris). Ihre Altersklasse gewann Sabine souverän.

 

Ferdinand Gugenberger belegte in der M 60 Platz zwei.  

LAC-Hauptversammlung bestätigt den Vorstand

Bei der Jahreshauptversammlung 2019 des LAC Salzburg in Eders Bierheurigen wurde der seit Jahren erfolgreich arbeitende Vorstand von den zahlreich erschienenen Mitgliedern einstimmig wiedergewählt. 

Unsere Vizepräsidentin ist 60!
Wir gratulieren Ines ganz herzlich und wünschen ihr weiterhin viel Spaß bei tollen Radl- und Bergtouren.

Sabine Hofer glänzt auch als Sprinterin

Beim 8. Interstate Länderwettkampf der Masters in Zalaegerszeg (Ungarn) betrat Sabine Hofer mit Starts auf Mittel- und Kurzstrecken absolutes Neuland. Über 1500 Meter siegte sie in 5:18 Min. (age graded 4:03 Min.). Gold gab es  auch in der 4x400-m-Staffel trotz Problemen bei der Staffelholzübergabe. Österreich siegte mit Sabine, Fiona Schmid, Simone Bereiter und Astrid Kölbl. In der Nationenwertung hat Österreich (mit den  weiteren Salzburger Heimo Viertbauer und Martyn Bowen) zum siebten Mal den Gesamtsieg gegen die Schweiz, Kroatien, Slowenien, Ungarn und Tschechien erobert. Zwölf Disziplinen standen auf dem Programm. 

Mark Geppert gewinnt Hitzeschlacht in Tuttlingen

Mark Geppert finishte bei hohen Temperaturen in Tuttlingen in der 10-km-Distanz in 40:53 Min. auf Gesamtrang 5 und holte damit souverän seinen ersten Klassensieg M35 für den LAC.  

Monika Staggl hat bei den Europäischen Betriebssportspielen (ECSG) für das carplus-Team Gold im 5000-m-Lauf gewonnen. Mit nur sieben Sekunden Rückstand auf das Podest kam Ferdinand Gugenberger auf Platz vier. Ebenfalls auf Platz vier landete Wally Hosp im 10-km-Rennen, Iris Hosp erreichte in ihrer Altersklasse den 7. Rang.

Silber für Wally Hosp
Perfekt gelungener Einstieg unseres Neo-Mitglieds Wally Hosp beim Salzkristalllauf in Hallein: Sie holte den Klassensieg und Silber im Gesamteinlauf der Damen beim Sparkasse-Lauf über 11+ km.

Salzburg-Marathon: Platz zwei für das LAC-Team 

Beim Salzburg-Marathon hat der LAC Salzburg seit den legendären Siegen von Sabine Hofer 2006 und 2008 einen guten Ruf zu verteidigen. Und auch heuer waren unsere Läufer auf dem Stockerl. Das Quartett Sabine Hofer, Mark Geppert, Ferdinand Gugenberger und Wally Hosp kam bei der Hervis-10-km-Teamchallenge auf den zweiten Platz hinter den IT's Alumni+. Für Sabine gab es außerdem in 39:50 Min. den starken zweiten Rang in der Einzelwertung über 10 Kilometer, nur knapp geschlagen von Marathon-Staatsmeisterin Conny Stöckl-Moser. 

Nächster Comebacksieg für Sabine Hofer in Bad Blumau

Mit über 1.000 laufbegeisterten SportlerInnen aller Altersklassen gab es einen neuen Teilnehmerrekord in beim 19. Lauffestival in Bad Blumau (Stmk). 
Die Veranstaltung hat Volksfestcharakter.   Sabine - seit 2007 Streckenrekordinhaberin der Halbmarathondistanz in Blumau (1:21:43) - konnte sich zwölf Jahre später neuerlich den Tagessieg in die Bücher schreiben. In 1:26:39 ließ sie als eine der ältesten Teilnehmerinnen die Konkurrenz hinter sich. 



Nach neun Jahren Pause siegt Sabine Hofer wieder in Frohnleiten
Für Sabine war die Teilnahme am 17. Stadtlauf in Frohnleiten mit einem unangefochtenen Gesamtsieg bei den Damen mehr als nur ein Flashback in die  Jahre 2005, 2009 und 2010, in denen Sabine 
dort auch den Gesamtsieg bei den Damen erzielte. Bei prachtvollem Wetter, Storchengeschnäbel und reger Zuschauerbeteiligung ging es auf einen Rundkurs quer durch die Stadt und Stadtpark.
Keine Strecke für Bestleistungen – enge Wege bei vielen Überrundungsvorgängen, Rasen- und Schotterabschnitte und spürbare Anstiege machen das Rennen dafür aber auch für die Zuseher sehr attraktiv.

Tolle Marathon-Bestzeit von Mark Geppert 

Beim Linz-Marathon hat Mark Geppert seine persönliche Bestzeit auf 3:12:03 Stunden verbessert. Mark belegte damit den fünften Platz bei der Salzburger Landesmeisterschaft.

Halbmarathon-Silber bei World Masters Athletics
Nach Gold über 10 Kilometer holte Sabine Hofer bei den World Masters Athletics Indoor in Torun (Polen) Silber im Halbmarathon. Sabine musste sich in 1:25:27 Std. der W55-Siegerin Nadia Dandolo (ITA) nur um 28 Sekunden geschlagen geben.

Gold für Sabine bei der Indoor-WM 
Perfekter Start für Sabine Hofer in die Indoor-Masters-Weltmeisterschaft in Torun (Polen): Sie siegte trotz Trainingsrückstands über 10.000 Meter in der Kategorie W55 in 39:17 Minuten deutlich vor der Schwedin Karin Schön (39:59) und Elena Fustella aus Italien (40:02). 
Sabine plant in Polen noch den Start im Halbmarathon.  

Sabine Hofer Dritte bei Cross-Landesmeisterschaft

Nach mehreren Wochen ohne Lauftraining und lediglich mit Einheiten auf dem Rad kam Sabine Hofer bei der Landesmeisterschaft im Crosslauf am Salzachsee auf Platz drei. Ihre Zeit: 22:07 über 5200 m. Den Sieg holte Anna Hettegger (Lauftreff Nussdorf/21:39) vor Andrea Walkner-Tannenberger (Union Salzburg LA/22:03). LAC-Clubkollege Mark Geppert kam in 39:29 Min. auf Platz 6 auf der Männer-Langstrecke (8600 m).