LAC-Trainingsgruppe in Feistritz hochmotiviert

Ein intensives Programm spult ein LAC-Team im Trainingslager in Feistritz ob Bleiburg (Kärnten) ab. Ab 7 Uhr früh wird täglich gearbeitet: Laufen, QuiGong, Hallentraining, Radtouren, Hallenhockey, Bogenschießen, Blind-Lane im Wald stehen auf dem Programm. Und danach verdientermaßen viel Kulinarik. 


Alvina will es wissen

Unser LAC-Neuzugang aus dem Vorjahr, Alvina Tasdemir, trainiert fleißig nach

dem Halbmarathon-Trainingsplan von Ferdinand.

Monika und Ferdinand konnten sich bei einem Intervalltraining in Rif von den

Fortschritten selber überzeugen.

Ganz großes Ziel von Alvina ist im Herbst der Berlin Marathon. Da soll es

dann deutlich unter 3:30 Stunden gehen.

 


Der LAC gratuliert Iris Hosp 

Unser Clubmitglied Iris Hosp hat den Studiengang „Master of Science – Sportphysiotherapie“ an der Uni Salzburg erfolgreich abgeschlossen. Bei der Masterarbeit standen auch einige LAC-Mitglieder als Probanden zur Verfügung. Diese konnten sich in der Sportpraxis-Salzburg  selber überzeugen, dass Iris dort einen tollen Job macht. Bei der Österreichischen Meisterschaft der U18/U23 vom 11. bis 13. Juni im ULSZ-Rif wird Iris die jungen Athlet/innen betreuen. 
Herzliche Gratulation Iris!


Ferdinand Gugenberger übernimmt SLV-Präsidentschaft

 

Mit Jahresbeginn 2021 hat unser Obmann Ferdinand das Präsidentenamt des Salzburger Leichtathletikverbandes von Dietmar Kurz übernommen. Dietmar bleibt als Vizepräsident dem SLV erhalten.

In einer nicht ganz einfachen Zeit wurden dank der Unterstützung des tollen SLV-Teams (mit dabei auch einige LAC-Mitglieder) bereits drei kleine Indoor-Meetings für die Kaderathlet/innen abgehalten.

Mit der ASVÖ-Trophy Mitte April 2021 gelang eine erste Outdoor-Veranstaltung unter strengen COVID-Schutzmaßnahmen, bei der der SLV den Veranstalter ASVÖ kräftig unterstützte.


Leichtathleten des Jahres: Platz vier für Sabine Hofer

Auch 2020 zählte Sabine Hofer vom LAC Salzburg zu den besten Masters-Athletinnen Österreichs. Bei der Wahl zu den Leichtathleten des Jahres des ÖLV belegte sie den vierten Platz. Marianne Maier aus Vorarlberg war auch heuer wieder Siegerin, Rang zwei ging an die 100-jährige Elfriede Fuchs aus der Steiermark, Dritte wurde Berta Tischlinger (OÖ). 

Leichtathletin des Jahres wurde Ivona Dadic, Leichtathlet des Jahres Lukas Weißhaidinger knapp vor Peter Herzog (Union Salzburg LA). Spitzenplätze gab es auch für Inge Grünwald (Siebente/Nachwuchs weiblich) und Heimo Viertbauer (Sechster/Masters Herren). Der LAC Salzburg gratuliert allen Ausgezeichneten herzlich! 



Eine schöne Adventzeit!

Der LAC Salzburg wünscht schönen Advent mit dem ASVÖ-Adventkalender. Schaut jeden Tag hinein und entdeckt interessante Überraschungen! 


LAC-Gipfeltreffen auf dem Gaisberg

Eine LAC-Abordnung nützte das prächtige Herbstwetter für eine Wanderung auf den Gaisberg. Sonnige Grüße an alle Laufsportfreunde! 


Am Laufsport-Feiertag gab es Titel Nummer 31 für Sabine Hofer

Fabelrekord für Peter Herzog beim London Marathon, Halbmarathon-Meistertitel für Manuel Innerhofer beim Jedermannlauf - und Sabine Hofer holte im selben Bewerb ihren 31. Landesmeistertitel. Sie setzte sich bei traumhaftem Herbstwetter in 1:28:59 Std. (Platz 14 in der ÖM-Wertung) vor Therese Wagenleitner (1:33:29) und Maria Morales (1:33:40, beide ASV Salzburg). 


Sabine Hofer feiert ihren 30. Landesmeistertitel

Rundes Jubiläum für Sabine Hofer: Bei der Landesmeisterschaft im umgebauten ULSZ Rif holte sie über 5000 m ihren 30. Landesmeistertitel. In 20:17,48 Min. ließ sie die ASV-Salzburg-Läuferinnen Maria Morales (20:47,69) und Therese Wagenleitner (21:45,31) hinter sich.

Beim Wörthersee-Halbmarathon verbesserte Alexander Kögler seine Bestzeit gleich um zwölf Minuten auf 2:02:58, Claudia Wukitsevits hatte in 2:01,28 knapp die Nase vorn. 


Vorstand des LAC Salzburg einstimmig bestätigt

Bei der Ordentlichen Generalversammlung am 14. August in Eders Bierheuriger wurde der Vorstand des LAC Salzburg einstimmig für ein weiteres Jahr bestätigt. 

 


28,94 km für Wings for Life

 Gelaufen für die, die nicht laufen können. Beim Charity-Lauf für die Rückenmarksforschung, dem Wings For Life World Run, wurde Ferdinand Gugenberger nach 2 Stunden und 20 Minuten vom virtuellen Catcher Car nach knapp 29 km eingeholt. Covid-19-bedingt liefen heuer über 77.000 Teilnehmer jeder für sich allein zeitgleich weg. Über eine App wurde virtuell nach einer halben Stunde das Catcher Car gestartet, welches immer schneller fahrend die Teilnehmer nach und nach einholte.

Ferdinand erreichte in Österreich Platz 3 in der M 60 – Wertung (weltweit Platz 7).    

 Von Hallein nach Salzburg-Sam unterwegs waren beim Wings for Life World Run Klaus Hosp (23,29 km), Iris Hosp (23,23 km) und Wally Hosp (22,75 km).


 

LAC-Damen holen Platz zwei beim Leimüller Silvesterlauf

Sabine Hofer musste sich zum Jahresausklang in Seekirchen nur Ramona Niederreuther aus Anger geschlagen geben. Mit Rang zwei (21:55 Min./5,8 km) vor Andrea Walkner-Tannenberger trug sie außerdem zum zweiten Platz in der Damen-Teamwertung bei. Michaela Schwarzenbacher (25:09) und Wally Hosp (27:30) komplettierten den Erfolg, der mit einer großen Schokotorte belohnt wurde.

 


Leichtathleten des Jahres: Sabine Hofer auf Platz zwei

Bei der ÖLV-Wahl zu Österreichs Leichtathleten des Jahres 2019 belegte LAC-Salzburg-Läuferin Sabine Hofer wie im Vorjahr den zweiten Platz in der weiblichen Masters-Wertung. Platz eins holte Serienweltmeisterin Marianne Maier aus Vorarlberg. Die Wahl setzte sich zu gleichen Teilen aus einem Experte-Voting und einer Publikumswahl zusammen.

Salzburg war auch in den übrigen Kategorien wieder stark vertreten. Weitspringerin Inge Grünwald wurde Nachwuchssportlerin des Jahres, Heimo Viertbauer (beide Union Salzburg LA) Zweiter bei den Masters-Herren. Weltklasse-Bergläufer Manuel Innerhofer platzierte sich in der Herrenwertung auf Rang drei, unmittelbar vor Marathon-Olympiateilnehmer Peter Herzog (USLA).